Alle Attraktionen, Ausflüge und Entertainment auf einen Blick

In und um London ist an Langeweile nicht einmal zu denken!

zu den Angeboten
Tower-of-London.jpg

Tower of London

Ein wirklich unvergessliches Erlebnis

Mehr als 900 Jahren Geschichte als Königsburg, Festung, Gefängnis, Hinrichtungsstätte: der Tower of London zweifellos eine der berühmtesten Burganlagen der Welt - und die Kronjuwelen beherbergt er auch!

Tickets ab € 23,95 Ticket wählen

Tickets für Tower of London


Gültigkeit: 01.03.2015 - 28.02.2016
Gültigkeit: 01.03.2015 - 28.02.2016   Anzahl Preis
Erwachsene
Eintrittskarte à 30,95 € *
Familie (2 Erw. + max. 3 Kinder unter 16J.)
Eintrittskarte à 76,95 € *
Kinder (5-15J.)
Eintrittskarte à 14,95 € *
Senioren/Studenten (Nachweis erforderlich)
Eintrittskarte à 23,95 € *

Versand innerhalb von 5 Werktagen nach Zahlungseingang.
Alle Preise sind Endpreise zzgl. der unten angegebenen Versandkosten.

  • Versand innerhalb D: mindestens 7 Werktage zwischen Bestelldatum und letztmöglichem Liefertag
  • Versand nach AT, NL, B, L: mindestens 8 Werktage
  • Versand nach CH: mindestens 15 Werktage


Der Leistungsträger vor Ort ist:
Historic Royal Palaces, HM Tower of London, London, EC3N 4AB.

Tower of London - Historic RoyalThe Tower of London


Wilhelm der Eroberer begann mit dem Bau dieser Festung unmittelbar nach seiner Landung in England (1066/67); nachfolgende Könige ließen sie ausbauen und weiter befestigen. In den mehr als 900 Jahren seit seiner Errichtung diente der Tower von London als Königsburg, Festung, Gefängnis, Hinrichtungsstätte, königliche Münze, Zeughaus mit Waffenlager, Menagerie und Juwelenhaus. Heute gilt er als eine der berühmtesten und imposantesten Burgen der Welt. Daher ist ein Tower-Entdeckungsrundgang ein wirklich unvergessliches Erlebnis.

Was Sie im Tower of London sehen:


The Tower of LondonDie Kronjuwelen
Der Tower von London ist bereits seit dem 14. Jahrhundert der Aufbewahrungsort der englischen Kronjuwelen und mit dem neu renovierten  Juwelenhaus heute ein wesentlicher Teil jeder Tower-Besichtigung. Die Diamanten, mit welchen die Krönungsinsignien der britischen Könige und Königinnen besetzt sind, gehören zu den größten und historisch interessantesten Diamanten der Welt.

Die Ausstellung "Coins and Kings"
Wussten Sie, dass das britische Münzamt lange im Tower beheimatet war? Nein? Dann sollten Sie sich die spannenden Geschichten rund um das frühe Pfund nicht entgehen lassen. Schon Sir Isaac Newton setzte sich zu seiner Zeit mit der Frage auseinander, wie man Münzen vor Fälschern schützen konnte, als er den Vorstand im Münzamt inne hatte, denn Könige mochten es bekanntlich gar nicht, wenn sich Fälschungen in ihren Schatzkammern fanden. Erfahren Sie mehr über Regenten und deren liebe Not mit dem Geld: König Edward I. verhängte beispielsweise grausige Strafen für alle, die damals mit Falschgeld in Verbindung gebracht wurden, Elisabeth I. musste nach der Herrschaft ihres Vater die Münzen erst wieder etablieren und Charles II. lehnt die Währung seines Königreiches einfach komplett ab.

Der White-Tower
Mit dem Bau des White-Towers, angefangen während der Herrschaft Wilhelms des Eroberers (1066 - 1087), beginnt die Geschichte des Towers als Königsburg und Festung. Heute werden hier viele interessante Stücke aus der Royal-Armouries-Sammlung ausgestellt. Neben den Rüstungen Heinrichs VIII. und Karls I. finden Sie in der "The Line of Kings" Ausstellung eine ganze Reihe von ausgerüsteten, hölzernen Pferden, die sowohl die Anfänge, als auch die Entwicklung der Propaganda-Rüstungen der Tiere zeigt  - immerhin hatten die Reittiere auch in der Schlacht eine große Bedeutung! Geschichte zum Anfassen: In dieser neuen, zusammen mit den Royal Armouries veranstalteten Dauerausstellung ist der 2. Stock des White Towers zum Kampfplatz geworden. Machen Sie mit und üben Sie sich als Bogenschütze bei der Verteidigung der Festung.
NEU im White Tower: Am 25. Oktober 2015 jährt sich die Schlacht von Agincourt zum 600. Mal. Während des 100-jährigen Krieges zwischen Frankreich und England war diese Schlacht eine der ausschlaggebenden und hatte eine große Bedeutung für den damaligen König Heinrich V. Zu Ehren dieses Tages können Sie im White Tower vom 23.10.2015 - 31.01.2016 eine Sonderausstellung zum Krieg, den Gefangenen und dem König selbst erkunden.

Yeoman-Warder Führung Tower of LondonYeoman-Warder-Führungen
Die königlichen Leibwächter - oft auch Beefeaters genannt - sind bereits seit dem 14. Jahrhundert im Tower stationiert. Heute verbinden sie ihre traditionelle, zeremonielle Rolle mit der des Tower-Führers. Man sollte bei einer Besichtigung nicht verpassen, wenn die historischen Burgwächter die Ereignisse dieses bedeutenden Schauplatzes voller englischer Geschichte erläutern (nur in englischer Sprache).

Die Tower-Raben
Als König Karl II. die alte Sage vom Untergang des Reiches und des Towers hörte, sobald die Raben den Tower verlassen, ließ er befehlen, einige Raben ständig im Tower zu halten. Die Raben haben gestutzte Flugfedern und wandern frei auf den Höfen herum. Ihr Rabenhaus steht direkt neben dem Wakefield-Tower.

Das Verrätertor
Durch das Tor unter dem St. Thomas-Tower gelangte man von der Themse aus in die Burg. Es erhielt seinen Namen, weil viele des Hochverrats angeklagte Personen durch dieses Tor in den Tower gebracht wurden. Verschiedene berühmte Persönlichkeiten wie Anne Boleyn und Thomas More verließen das Gebäude letztlich nur noch, um zum Schafott und damit zu ihrer Hinrichtung zu gehen.

Der Schafottplatz und Tower Green
Verschiedene berühmte und hochgeborene Tower-Häftlinge wurden in den Gebäuden rund um den Tower-Anger gefangen gehalten. Sieben Gefangene, darunter sogar drei englische Königinnen, wurden hier hingerichtet. Die königliche Kapelle St. Petrus ad vincula ist der letzte Ruheplatz derer, welche auf dem Schafottplatz enthauptet wurden. Die Kapelle kann während einer Yeoman-Warder-Führung besichtigt oder sonntags auch zum Gottesdienst (siehe auch „FAQ’s“) besucht werden.

Der Beauchamp-Tower
Der Beauchamp-Tower war einer von mehreren Türmen, die als Gefangenenquartier eingerichtet wurden. Verschiedene hochrangige Häftlinge waren hier untergebracht. In der oberen Kammer kann man heute noch die Inschriften sehen, welche von den Gefangenen in die Wände geritzt wurden, so auch ein Gedenkzeichen für die junge tragische Lady Jane Grey.

Der Blutturm (Bloody Tower)
Der Blutturm erhielt seinen Namen, weil hier der Überlieferung nach die beiden "Prinzen im Tower" gefangen gehalten und 1483 ermordet wurden. Heute ist der Turm so eingerichtet, wie er es vermutlich während der Inhaftierung Sir Walter Raleighs war, als dieser, der Verschwörung gegen König Jakob I. angeklagt, hier 13 Jahre lang gefangen gehalten wurde.

Der mittelalterliche Palast
Im Mittelalter diente dieser Teil des Towers als Quartier für den König und Hofstaat, wenn dieser in der Festung residierte. Ausstellungen und zeitgenössisch ausgestattete Kammern lassen nachempfinden, wie hier während der Herrschaft Eduards I. (1272 - 1307) Hof gehalten wurde.

Der Wall-Weg
Der Tower ist von gewaltigen Mauern umgeben, die früher zur Verteidigung der Festung dienten. Auf einem Gang über die Burgmauern im Ostteil des Towers, von Salt- bis zum Martin-Tower, kann man unter anderem die Ausstellung "Kronen und Diamanten: die Anfertigung der Kronjuwelen" sowie eine aufschlussreiche Nachbildung der mittelalterlichen Festung (um 1335) sehen.

Der Tonbandführer "Towergefangene"
Diesen gibt es für etwa £4,00 in sechs Sprachen. Er informiert Sie auf einem Rundgang über die verschiedenen berühmten Persönlichkeiten, die hier im Tower gefangen gehalten wurden.

Militärzeremonien im Tower
Besucher im Tower können hier zwei Militärzeremonien beiwohnen: "Das Aufschließen der Tore" ist für Frühaufsteher, die um 08:45 Uhr den Yeoman Sergant mit begleitender Wache beim Aufschließen der Tower-Tore sehen können. Um 14:45 Uhr versammelt sich die Wache zum Appell und marschiert zum Byward Tower, um das "Wort des Tages" zu erhalten, das Geheimwort, das den Eintritt in den Tower nach Torschluss gewährt.

London.de vermittelt Ihnen gerne Voucher für den Tower of London.

Tägliche Öffnungszeiten:
Saison: 1. März bis 31. Oktober:
Dienstags - Samstags: 9.00 Uhr - 18.00 Uhr
Sonntags und Montags : 10.00 Uhr - 18.00 Uhr
letzter Eintritt: 17.00 Uhr

Saison: 1. November bis 28. Februar:
Dienstags bis Samstags: 9.00 Uhr - 16.30 Uhr
Sonntags und Montags: 10.00 Uhr - 16:30 Uhr
letzter Eintritt: 16.00 Uhr
ACHTUNG: am 24., 25. und 26.12. sowie am 01.01. ist der Tower of London geschlossen!

Alle Gebäude schließen eine halbe Stunde nach dem letzten Eintritt. Das Burgtor schließt eine Stunde nach dem letztem Eintritt.

Sie erhalten von uns einen Voucher, den Sie am Ticketschalter in ein Originalticket umtauschen. Der Voucher ist nicht auf einen festen Termin ausgestellt! Sie können ihn also während Ihres London-Aufenthalts an einem beliebigen Tag einsetzen. Gültigkeit des Vouchers: 01.03.2015 bis 28.02.2016

Bedingungen zur Nutzung ermäßigter Tickets:
Senioren: ab 60 Jahren
Studenten: alle Vollzeit-Studenten mit Immatrikulationsbescheinigung/(internat.) Studentenausweis
Kinder: 5 - einschließlich 15 Jahre. Kinder unter 5 Jahren haben freien Eintritt. Zutritt unter 16 Jahren nur in Begleitung eines Erwachsenen.
Bei Gruppen mit Kindern unter 15 Jahren muss pro 10 Kinder eine erwachsene Aufsichtsperson beim Besuch des Towers zugegen sein.

Ausführliche Informationen zu immer wieder gestellten Fragen finden Sie hier: FAQ

Das könnte Ihnen auch gefallen

Shakespeare's Globe Theater

Shakespeares-Globe-Theatre.jpg

Leben und Werk des großen Meisters

ab € 15,95
zum Angebot

London Eye

London-Eye-Mit-dem-Riesenrad-auf-zum-Hoehenflug.jpg

Das größte Riesenrad Europas

ab € 24,95
zum Angebot

500 Jahre Hampton Court Palace

Hampton-Court-Palace-histroric-Royal.jpg

Der Palast von Heinrich VIII feiert seinen Geburtstag mit zahlreichen Events

ab € 19,50
zum Angebot