Alle Attraktionen, Ausflüge und Entertainment auf einen Blick

In und um London ist an Langeweile nicht einmal zu denken!

zu den Angeboten
Hampton-Court-Palace-histroric-Royal.jpg

500 Jahre Hampton Court Palace

Der Palast von Heinrich VIII feiert seinen Geburtstag mit zahlreichen Events

Hampton Court Palace ist unser "Geheimtipp" für alle, die meinen, in London schon alles gesehen zu haben.

Tickets ab € 19,50 Ticket wählen

Tickets für 500 Jahre Hampton Court Palace


Gültigkeit: 01.11.2015 - 28.02.2016
Gültigkeit: 01.11.2015 - 28.02.2016   Anzahl Preis
Erwachsene
Eintrittskarte à 22,50 € *
Familie (2 Erw. + max. 3 Kinder unter 16J.)
Eintrittskarte à 57,50 € *
Kinder (5-15J.)
Eintrittskarte à 11,50 € *
Senioren/Studenten (Nachweis erforderlich)
Eintrittskarte à 19,50 € *
Gültigkeit: 01.03.2016 - 31.10.2016
Gültigkeit: 01.03.2016 - 31.10.2016   Anzahl Preis
Erwachsene
Eintrittskarte à 26,50 € *
Familie (2 Erw. + max. 3 Kinder unter 16J.)
Eintrittskarte à 64,95 € *
Kinder (5-15J.)
Eintrittskarte à 13,50 € *
Senioren/Studenten (Nachweis erforderlich)
Eintrittskarte à 21,50 € *
Gültigkeit: 01.11.2016 - 28.02.2017
Gültigkeit: 01.11.2016 - 28.02.2017   Anzahl Preis
Erwachsene
Eintrittskarte à 26,50 € *
Familie (2 Erw.+bis zu 3 Kinder 5-15 Jahre)
Eintrittskarte à 64,95 € *
Kinder (5-15J.)
Eintrittskarte à 13,50 € *
Senioren/Studenten (Nachweis erforderlich)
Eintrittskarte à 21,50 € *

Versand innerhalb von 5 Werktagen nach Zahlungseingang.
Alle Preise sind Endpreise zzgl. der unten angegebenen Versandkosten.

  • Versand innerhalb D: mindestens 7 Werktage zwischen Bestelldatum und letztmöglichem Liefertag
  • Versand nach AT, NL, B, L: mindestens 8 Werktage
  • Versand nach CH: mindestens 14 Werktage


Der Leistungsträger vor Ort ist:
Historic Royal Palaces, HM Tower of London, London, EC3N 4AB.

Hampton-Court-Palace LogoHampton Court Palace

Die traumhafte Lage des Palastes direkt an der Themse lädt zu einem Spaziergang ein. In den wunderschönen Gartenanlagen kann man wirklich Stunden voller Muße und Entspannung zubringen. Lassen Sie sich nicht von der Fahrtzeit abschrecken: es sind nur etwas mehr als 30 Minuten mit der Bahn (ab Bahnhof Waterloo, Travelcard Zone 1-6 nutzbar) und Sie betreten eine völlig andere Welt fernab der Großstadt-Hektik!Hampton-Court-Palace von oben

Die Highlights im Überblick:

  • der berühmte Palast des berüchtigten Heinrich VIII
  • tolle Gärten, die zum Entspannen einladen
  • authentische Aufführungen, die Sie direkt zurück in die Tudor-Zeit führen
  • die grandios erhaltenen Tudor-Küchen
Was Sie in Hampton Court sehen:

Die Staatsgemächer Heinrichs VIII.
Heinrich VIII. war vermutlich der bekannteste Bewohner des Schlosses und dessen erster königlicher Eigentümer. Seine Privatgemächer wurden leider bereits im frühen 18. Jahrhundert abgerissen, die feudalen Staatsgemächer jedoch, unter anderem die große Halle von 1532 und die königliche Kapelle von 1535, in der auch heute noch Gottesdienste abgehalten werden, haben den Umbaueifer späterer Monarchen glücklicherweise überdauert.

Küche Hampton-Court-PalaceDie Tudor-Küchenräume
Die weitläufigen Tudor-Küchenräume mit einer Gesamtfläche von etwa 3300 m² veranschaulichen eine faszinierende und dennoch praktische Seite des Hoflebens in diesem Schloss. Die Küche ist europaweit die größte Ihrer Art, welche noch aus dem 16. Jahrhundert erhalten ist. Heute ist sie so ausgestattet, als bereite man sich auf ein großes Bankett vor, mit Lebensmitteln und Küchenutensilien, die im 16. Jahrhundert genutzt wurden.
Am jeweils 1. Wochenende im Monat zeigen die "Tudor-Köche", wie sie in der riesigen Palastküche typische Köstlichkeiten für den hungrigen Hofstaat von Heinrich VIII., welcher immerhin bis zu 600 Personen umfasste, zubereiten.

Das Appartement des Königs
Das Appartement König Wilhelms III. gehört zu den schönsten und bedeutendsten Staatsgemächern des Barocks. Zu seiner Ausstattung zählen auch heute noch die herrlichen Möbel und Gobelins, die diese Gemächer im Jahre 1700 schmückten, als sie für den König eingerichtet wurden. Nach dem verheerenden Feuer im Jahre 1986 kann man die Gemächer heute wieder in ihrem originalgetreu restaurierten Zustand besichtigen.

Die Staatsgemächer der Königin
Bis zur Fertigstellung dieser Gemächer dauerte es über 30 Jahre lang. Sie sind in verschiedenen Stilformen ausgestattet und gehören zu den reizvollsten des Schlosses, unter anderem der mit Wand- und Deckengemälden geschmückte Salon der Königin mit seiner wunderbaren Aussicht über die Garten- und Parkanlagen.

Die georgianischen Gemächer
Die Staatsgemächer des Königs und der Königin dienten ausschließlich der Hofzeremonie, die georgianischen Gemächer hingegen waren für ihre Privatleben eingerichtet. Nach einer aufwändigen Restaurierung im Jahre 1995 kann man sie heute wieder so sehen, wie sie vermutlich während des letzten Aufenthalts des Hofes hier im Jahre 1737 ausgestattet waren. Sie veranschaulichen somit die weniger zeremonielle, fast häusliche Seite der Königsfamilie.

Die Wolsey-Gemächer und die Renaissance-Bildergalerie
Das Schloss beherbergt eine der umfangreichsten Renaissance-Gemäldesammlungen Englands, die hier in verschiedenen Räumen, den sogenannten Wolsey-Gemächern sowie der Renaissance-Galerie untergebracht ist. Über die Geschichte der Gemäldesammlung können Sie sich vor Beginn Ihres Rundgangs durch diese Räume in einer kleinen Ausstellung informieren.

Mantegnas "Die Triumphe des Cäsar"
Diese Gemälde des Malers Andrea Mantegna zählen zu den bedeutendsten der italienischen Renaissance. Die aus neun riesigen Bildern bestehende Serie stellt die Triumphe des Julius Cäsars dar und ist in der unteren Orangerie ausgestellt.

Schlossgarten und Park Garten Hampton Court London
Die mehr als 24 ha großen Anlagen um das Schloss bieten viele interessante Attraktionen, unter anderem den berühmten Irrgarten, den größten Weinstock Europas und den jüngst restaurierten Privatgarten. Von diesem Garten aus gelangt man zu dem herrlichen, an der Themse stehenden Banketthaus Wilhelms III. Der um 1620 für Karl I. angelegte königliche Tennisplatz liegt an der Ostfassade des Schlosses. Die Eintrittskarte berechtigt zum kostenfreien Besuch der Parks.

Höfe und Säulengänge
Der eigentliche Schlossbau erstreckt sich über fast 2,5 ha und besteht aus zahlreichen Innenhöfen und Säulengängen. Hier gibt es viel Interessantes und Kurioses zu entdecken, wie beispielsweise die Komposition von Tudor- und englischer Barockarchitektur, die heute noch funktionierende, astronomische Uhr Heinrichs VII. sowie das Wappen Kardinal Wolseys im Uhrenhof.

Führer in historischen Kostümen
In den Staatsgemächern finden täglich kostenfreie Rundgänge mit Führern in zeitgenössischen Kostümen statt. Sie schildern das Leben am Hofe und erzählen Anekdoten aus dem Leben der interessanten Persönlichkeiten, die hier in Hampton Court residierten.

Hampton-Court-Palace: Der Garten der unteren OrangerieDer Garten der unteren Orangerie
Diese neu restaurierten Anlagen im südlichen Garten können  besichtigt werden. Die zahlreichen exotischen Pflanzenarten spiegeln die Anpflanzung wider, die vor 300 Jahren von dem sehr am Gartenbau interessierten Königspaar Wilhelm III. und Maria II. eingeführt wurde.

Tägliche Veranstaltungen
In den täglichen Veranstaltungen können Sie die Ereignisse, die sich in diesem herrlichen Schloss abgespielt haben, ganz hautnah nachempfinden. Kurze Vorträge und Führungen, historische Darstellungen, Ferienveranstaltungen sowie Entdeckungsrundgänge für Familien sind alle im Eintrittspreis inbegriffen.

Öffnungszeiten:

1. April bis Mitte Oktober:
täglich von 10.00 - 18.00 Uhr
letzter Eintritt: 17.00 Uhr

Mitte Oktober bis Ende März:
täglich von 10.00 - 16.30 Uhr
letzter Eintritt: 15.30 Uhr
Ausnahmen: Von 24. bis 26.12. geschlossen

Wie viel Zeit muss ich für den Besuch einplanen ?
Rechnen Sie mit ungefähr 3 Stunden Verweildauer auf dem gesamten Gelände, wenn Sie sich alles ansehen möchten.

Bekomme ich ein Original Ticket, oder muss ich mich vor Ort noch anstellen?
Sie erhalten von uns einen Voucher, den Sie am Pre-Paid Ticketschalter in ein Originalticket umtauschen müssen. Der Voucher ist nicht auf einen festen Termin ausgestellt! Sie können ihn also während Ihres London-Aufenthalts an einem beliebigen Tag einsetzen.

Wer hat Anspruch auf ermäßigte Tickets?
Senioren ab 60 Jahren und Vollzeitstudenten mit Immatrikulationsbescheinigung/(internat.) Studentenausweis.
Kinder: 5 bis einschließlich 15 Jahre. Kinder unter 5 Jahren haben freien Eintritt. Zutritt unter 16 Jahren nur in Begleitung eines Erwachsenen.

Wie komme ich zum Hampton Court Palace?
Am einfachsten: Mit der Bahn! Die Bahngesellschaft South West Trains bieten durchgehende Verbindungen von der Waterloo Station (Abfahrt alle halbe Stunde) direkt nach Hampton Court an. Die Fahrt dauert ca. 35 Minuten, danach sind es nur noch 2 Minuten zu Fuß über die Brücke zum Palast.
Mit dem Bussen der Linien 111, 216, 411, 461 oder 513 ab Kingston. Mit der Visitor Travel Card der Zone 6 können die Züge und Busse kostenlos benutzt werden.

Sind der Palast und die Gärten behindertengerecht?
Bedingt. Da es sich um ein historisches Gebäude handelt, sind einige Wege, insbesondere in den Gärten, uneben. Um in die State Appartements im ersten Stock des Palastes zu gelangen, steht ein Lift zur Verfügung. Rollstühle können vor Ort ausgeliehen werden, allerdings ist die Anzahl begrenzt und es empfiehlt sich, einen eigenen Rollstuhl mitzubringen. Im Informationscenter auf dem Palastgrundstück werden kostenlos Guidebooks in Braille ausgeliehen.

Gibt es geführte Rundgänge?
Es werden verschiedene Führungen angeboten; darüber hinaus können Sie sich im Informationscenter kostenlose Kopfhörer mit Abspielgeräten für verschiedene Touren mit deutschsprachigen Erklärungen ausleihen.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Stansted Express Tickets

Stansted-Express-Flughafentransfer-London.jpg

Flughafentransfer Stansted-London - jetzt günstig für Paare & Minigruppen

ab € 26,50
zum Angebot

St Paul's Cathedral

St.-Pauls-Cathedral.jpg

Sir Christopher Wren's Meisterwerk

ab € 19,50
zum Angebot

London Panoramatour

London-Panorama-Tour.jpg

Halbtägige Bustour

ab € 47,50
zum Angebot