Alle Attraktionen, Ausflüge und Entertainment auf einen Blick

In und um London ist an Langeweile nicht einmal zu denken!

zu den Angeboten
Kew-Gardens-Royal-Botanic.jpg

Kew Gardens

Londons wunderbarer botanischer Garten

Das kürzlich renovierte viktorianische Gewächshaus ist atemberaubend schön!
Die Royal Botanic Gardens in Kew sind ein unglaublich abwechslungsreicher, ausgedehnter Park inmitten der Weltmetropole London. Wenn Ihre Kinder mal genug haben vom Kultur-Programm können sie sich hier herrlich austoben.
Eintritt zu Kew Palace vom 01.04. -01.10. i...

Tickets ab € 17,95 Ticket wählen

Tickets für Kew Gardens


Gültigkeit: 01.04.2018 - 31.10.2018
Gültigkeit: 01.04.2018 - 31.10.2018   Anzahl Preis
Erwachsene/adult
Eintrittskarte/admission à 19,95 € *
Kind/child (4-16 incl.)
Eintrittskarte/admission à 5,95 € *
Senior/Student (Nachweis erforderlich/ID mandatory)
Eintrittskarte/admission à 17,95 € *

Versand innerhalb von 5 Werktagen nach Zahlungseingang.
Alle Preise sind Endpreise zzgl. der unten angegebenen Versandkosten.

  • Versand innerhalb D: mindestens 7 Werktage zwischen Bestelldatum und letztmöglichem Liefertag
  • Express-Versand innerhalb D: mindestens 5 Tage
  • Versand nach AT, NL, B, L: mindestens 8 Werktage
  • Post-Versand nach CH: mindestens 15 Werktage
  • eVoucher: mindestens 5 Tage


Der Leistungsträger vor Ort ist:
Royal Botanic Gardens, Kew, Richmond, Surrey TW9 3AB, UK

Die Royal Botanic Gardens in Kew

Bereits im frühen 18. Jahrhundert wurden hier die ersten exotischen Gärten angelegt. Sie dienten in ihrer ursprünglichen Form als Lustgärten, wurden jedoch hauptsächlich durch die Bemühungen von Prinzessin Augusta von Sachsen ab 1759 in botanische Gärten umgewandelt. Die wirklich zauberhaften Parkanlangen von Kew Gardens sind ein absolutes Highlight für Familienausflüge! Es gibt hier eine Vielzahl toller, kindgerechte Attraktionen und Ausstellungen sowie Abenteuer-Spielplätze! Starten Sie Ihren Besuch mit einer Fahrt mit dem Kew Explorer und verschaffen Sie sich einen ersten Überblick darüber, was Ihnen und Ihren Kindern in Kew Gardens so alles geboten wird!

Die Highlights im Überblick:

  • "Climbers and Creepers" - das Indoor Spieleparadis für Kinder
  • Treetop Walkway - erleben Sie Kew Gardens aus der Vogelperspektive
  • original viktorianisches Gewächshäuser die erst kürzlich renoviert wurde
  • Pflanzenvielfalt aus über 10 verschiedenen Klimazonen

Queen Charlotte´s Cottage (im Frühling und Sommer für Besucher geöffnet)
Das Queen Charlotte´s Cottage liegt im südwestlichen Teil des Gartens, und bietet Ihnen einen wunderschönen Ort zum entspannen, und genießen. Dieses Cottage war niemals bewohnt, es diente der königlichen Familie lediglich zum ausruhen, und verweilen bei einem Rundgang durch den Park. Im 18. Jahrhundert wurden auf dem Gelände neben dem Cottage allerhand exotische Tiere gehalten, z.B. auch Kängurus. Momentan ist dieses Gelände zu einem wunderschönen Blumengarten angelegt worden.

Kew Explorer
Mit dem Kew Explorer "er-fahren" Sie bequem die riesigen Garten- und Parkanlagen von Kew. Auf der etwa 40-minütigen Tour erhalten Sie viele Informationen rund um Kew Gardens, seine Geschichte und über die hier zu sehenden exotischen Pflanzen. Durch den Erwerb eines Fahrscheins gegen eine geringe zusätzliche Gebühr helfen Sie, die wunderschöne Anlage auch in Zukunft zu erhalten. Nach dem praktischen Hop on/Hop off-Prinzip können Sie mit Ihrem Ticket an jeder Haltestelle nach Belieben Ein- und Aussteigen. Der Kew Explorer fährt ganzjährig, in den Wintermonaten stündlich zwischen 11:00 und 15:00 Uhr

Einen kleinen Vorgeschmack darauf, was Sie alles in Kew Gardens sehen und erleben werden, gibt dieses kurze Video:

Das Palm HousePalm House
Das Tropenhaus aus viktorianischer Zeit, wurde vor kurzem neu renoviert, und erstrahlt nun in neuem Glanz. Der Dschungel aus Palmen und unzähligen exotischen Pflanzen aus aller Welt ist atemberaubend schön. Hier finden Sie die Tropen mitten in London. Die Glas- und Eisenkontruktion wurde zwischen 1841 und 1849 erbaut. Hier finden Sie auch einige Aquarien, mitunter exotischen Fischarten.

Das Seerosen-Haus
Waterlily HouseDieses kleine, elegante Glashaus wurde um 1852 erbaut, um dem Besucher die „Große Amazonische Wasserlilie“ näher zu bringen. Die Blätter dieser Wasserpflanze können bis zu 2,50 m groß werden, so dass ein Kind bequem darauf stehen könnte! Die Blätter können bis zu 45 kg schwer werden.



Der Treetop Walkway
Haben Sie einen Park schon mal auf Baumkronen-Höhe erlebt? Auf dem Xstrata Treetop Walkway, dem Baumkronenpfad, haben Sie die Möglichkeit, in 18 Meter Höhe auf einer stabilen Holzkonstruktion oberhalb der Kronen von Jahrhunderte alten Eichen und Kastanienbäumen zu spazieren. Der Walkway wurde vom Designer des berühmten Riesenrads „London Eye“ erbaut und ist nun der Öffentlichkeit zugänglich. Der 200 Meter lange Weg lässt Sie den Park nochmal auf eine ganz andere Art und Weise wahrnehmen, und Sie kommen den Baumkronen auch mal ganz nah.

Eine weitere Attraktion in der Nähe ist die Rhizotron die das Gegenteil von dem Gehweg ist: es zeigt Ihnen die Welt der Bäume unter der Erde, so als ob Sie durch einen "Riss" im Boden gehen würden.

Climbers and Creepers
Der ideale Ort für Kinder, um spielerisch mehr über Botanik zu lernen - und sich ein bisschen auszutobClimbers_Creepers.jpgen: die Kids schlüpfen in die Rolle der "Insekten" und lernen, wie das Zusammenleben von Planzen und Tieren abläuft, wie die Bestäubung funktioniert und welche Gefahren von fleischfressenden Pfanzen für kleine Kriechtiere ausgeht.
Gleich neben Climbers & Creeper befindet sich noch der Spielplatz "Treehouse Towers".
Zahlreiche weitere, familienfreundliche Ausstellungen, wie der Bienengarten, der Dachsbau, das Aquarium oder ein Balance-Parcours machen den Spaß für Kinder perfekt.

Die Pagode
Eines der bemerkenswertesten Gebäude ist die von Willem Chambers nach chinesischem Vorbild erbaute Ziegelsteinpagode. Diese wurde von 1761 bis 1762 errichtet und ist etwa 50 Meter hoch. Der Turm zeigt die Begeisterung der Briten für den Fernen Osten im späten 18. Jahrhundert. Die Pagode befindet sich im südosten des Gartens. Sie können SIe Pagode über 253 Stufen erklimmen, und erleben einen wunderschönen Ausblick.

Das Chokushi-Mon
Ein weiteres Beispiel für die britische Faszination vom asiatischen Teil der Welt stellt das „Chokushi-Mon“ dar, dies bedeutet "Das Tor des kaiserlichen Gesandten". Die etwas verkleinerte Nachbildung des „Chinesischen Tors“ eines buddhistischen Tempels in Kyoto/Japan wurde anlässlich der Japanisch-Britischen Ausstellung im Jahre 1910 in London erbaut und anschließend in Kew Gardens ausgestellt. Die handgeschnitzten Teile des Tores erzählen eine alte chinesische Legende. Die detaillierten Darstellungen von Pflanzen und Tieren sind ein Beispiel von großer Kunstfertigkeit. Das Tor wurde im Stil der Azuchi- Momoyama-Zeit (spätes 16. Jahrhundert) angefertigt. Das Gebilde wird umgeben von einem japanischem Steingarten im Stil des 16. Jahrhunderts. Der Garten besteht aus drei Teilen, "Garten des Friedens", "Garten der Harmonie" und "Garten der Aktivität". In jedem Teil werden verschiedene Aspekte der japanischen Gärten dargestellt.

Die Bambusgärten
Hier erwarten den interessierten Besucher über 120 verschiedene Arten des exotischen Holzes. Im Zentrum der Bambusgärten befindet sich ein traditionelles japanisches Haus, um welches herum einige Schaustücke aus Bambus wie ein asiatisches Windspiel oder auch ein Xylophon ausgestellt sind.

Kew PalaceKew Palace
Kew Palace ist das Herzstück der botanischen Gärten und der kleinste der royalen Paläste in London. Er wurde um 1631 von Samuel Fortrey, einem Kaufmann mit niederländischer Abstammung, erbaut und wurde daher früher als „Dutch House“ bezeichnet. Kew Palace wurde zwischen 1728 und 1898 als königlicher Wohnsitz genutzt; die bekanntesten Bewohner waren König George III. und seine Gattin Königin Charlotte.
Kew Palace ist während der Sommermonate (geöffnet 01.04. - 01.10.) zu besichtigen und im Ticket für Kew Gardens eingeschlossen.

London.de vermittelt Ihnen gerne Voucher für Kew Gardens. Dieser Voucher ist nicht datumsgebunden und kann während Ihres London-Besuchs an einem Tag Ihrer Wahl eingelöst werden. So bleiben Sie flexibel!

Öffnungszeiten:

bis zum 31.08.2018: Montag bis Donnerstag: 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr (letzter Einlass um 18:00 Uhr)
Freitag bis Sonntag und an Feiertagen und Bank Holidays: 10:00 Uhr bis 20:00 Uhr (letzter Einlass um 19:00 Uhr)
 
01.09. - 30.09.2018: täglich von 10:00 Uhr bis 19:00 Uhr ( letzter Einlass um 18:00 Uhr)
01.10. - 27.10.2018: täglich von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr ( letzter Einlass um 17:00 Uhr)
28.10. - 20.11.2018: täglich von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr ( letzter Einlass um 15:00 Uhr)
21.11.2018 - 01.01.2019: täglich von 10:00 Uhr bis 15:30 Uhr (letzter Einlass um 15:00 Uhr)
02.01. - 31.01.2019: täglich von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr ( letzter Einlass um 15:00 Uhr)
Februar 2019: täglich von 10:00 Uhr bis 17:00 Uhr ( letzter Einlass um 16:00 Uhr)
März 2019: täglich von 10:00 Uhr bis 18:00 Uhr ( letzter Einlass um 17:00 Uhr)
 
Die Zeiten für den letzten Einlass variieren.

Kew Palace: vom 01.04. bis 01.10. geöffnet.
Ausnahmen: 24. und 25.12. geschlossen

Wer hat Anrecht auf Ermäßigungen?
Kinder zwischen 4 und 16 Jahren, bitte beachten Sie, dass der Einlass unter 16 Jahren nur in Begleitung eines Erwachsenen erfolgen kann.
Senioren ab 60 Jahren

Bekomme ich ein Original-Ticket?
Sie erhalten von uns einen Voucher, den Sie am Ticketschalter in ein Originalticket umtauschen müssen. Der Voucher ist nicht auf einen festen Termin ausgestellt! Sie können ihn also während Ihres London-Aufenthalts an einem beliebigen Tag einsetzen.

Wie komme ich zu Kew Gardens?
Mit der U-Bahn: die District Line fährt bis Kew Garden Station, genauso wie die London Overground.
Mit den South West Trains bis Kew Bridge Station.

Wie viel Zeit sollte ich für meinen Besuch einplanen?
Kew Gardens ist riesig - es ist daher fast unmöglich alles zu sehen. Planen Sie daher je nach Interesse. Es ist nicht besonders schwer hier einen kompletten Tag zu verbringen, rechnen Sie aber mit mindestens 3 Stunden, eher mehr um einen guten Eindruck zu bekommen. Natürlich empfiehlt es sich so viel Zeit wie möglich im Garten zu verbringen, um das Meiste aus dem Ticket heraus zu holen. In der Realität ist das aber meist schwierig.

Ist Kew Gardens für Rollstuhlfahrer geeignet?
Grundsätzlich ja. Die Wege sind ausgebaut und können mit Rollstühlen befahren werden. Vor Ort können Sie die Rollstühle an allen Eingängen abholen - es gilt allerdings auch hier: Wer zuerst kommt mahlt zuerst. Seien Sie am Besten frühzeitig da um sicher noch einen Rollstuhl zu bekommen. Auch die Gewächshäuser sind für Rollstühle geeignet. Die einzige Einschränkung liegt in den Gebäuden - hier sind die oberen Etagen nur über Treppen zu erreichen.

Kann ich mich selbst verpflegen?
Ja, Picknicks sind erlaubt, allerdings nicht in den bepflanzten Arealen. Achten Sie vor Ort bitte auf die Schilder. Grillen oder Gartenstühle sind auf dem Gelände nicht erlaubt!

Darf ich Tiere mitbringen?
Nein. Mit der Ausnahme von registrierten Blindenhunden sind keine Tiere auf dem Gelände erlaubt!


London.de vermittelt Ihnen gerne Voucher für die Royal Botanic Gardens in Kew.

Das könnte Ihnen auch gefallen

Sea Life London Aquarium

Sea-Life-London-Aquarium.jpg

Das größte Sea Life Center Europas!

ab € 21,95
zum Angebot

London Dungeon

Dungeon_Index_Voucherfoto.jpg

Die grausigste Horrorattraktion der Welt

ab € 23,95
zum Angebot

Heathrow Express Tickets

Heathrow2Versuch.gif

Flughafentransfer Heathrow-London

ab € 26,50
zum Angebot